nordwest-zeitung.gif

SZE, Dienstag, 19.02.2008

Löningen entthront im Finale Markhausen

FUßBALL VfL-B-Juniorinnen gewinnen Hallenkreismeisterschaft mit 5:3-Endspielsieg

MARKHAUSEN - Spannende Endrunde mit turbulentem Endspiel: Die B-Junioren-Fußballerinnen des VfL Löningen haben am Sonnabend die Hallenkreismeisterschaft durch einen 5:3-Finalsieg gegen Gastgeber und Titelverteidiger VfL Markhausen gewonnen.


Das hatte in der Vorrunde noch ganz anders ausgesehen: Beide Teams trafen bereits in der Gruppenphase aufeinander, in der Markhausen mit 5:1 gewann und Löningen auf Platz zwei der Tabelle verwies. Die SG Altenoythe/Neuscharrel als Dritter und der SC Winkum schieden aus. In Gruppe B eroberte die DJK Bunnen nur aufgrund des besseren Torverhältnisses Platz eins vor dem SV Strücklingen. Blau Weiß Galgenmoor als Dritter und die SG Sternbusch/Sevelten verpassten den Halbfinaleinzug.

In der Vorschlussrunde wurde es dann richtig spannend. In einem Spiel zweier gleichwertiger Gegner konnte sich die Mannschaft des VfL Markhausen nur dank ihrer effizienteren Chancenverwertung mit 3:2 gegen den SV Strücklingen durchsetzen. Sina Hermes Doppelpack nutzte dem SVS nichts, da auf Seiten des Gastgebers Mareike Kösjan doppelt und Nadine Luker einmal traf. Im zweiten Semifinale ging es noch knapper zu: Beide Teams trafen viermal: Johanna Tebbe (2), Lisa Willen und Ulrike Kleyer trafen für Bunnen, Jennifer Beyer (2), Mareike Kleene und Svenja Hegger für Löningen. So musste das Neunmeterschießen entscheiden: Da für Bunnen nur Ulrike Kleyer, für Löningen aber Mareike Kleene und Svenja Hegger trafen, musste sich Bunnen mit dem kleinen Finale zufriedengeben. Dort siegte die DJK gegen Strücklingen durch ein Tor Johanna Tebbes.

Im Finale vor großer Kulisse – der Förderverein Juniorinnenfußball hatte für jedes Team, das mit acht Spielerinnen bis zum Ende blieb, Freikarten für ein Bundesligaspiel der Fußballerinnen des Hamburger SV bereitgestellt – entwickelte sich ein munteres Spiel. Löningen sah nach zwei Doppelpacks – Mareike Kleene und Jennifer Beyer hatten getroffen – schon wie der sichere Sieger aus. Aber Markhausen drehte nochmal richtig auf und kam durch die Treffer Verena Langemeyers, Mareike Kösjans und Nadine Lukers auf 3:4 heran. Nun setzte Markhausen alles auf eine Karte und machte hinten auf. Das nutzte Mareike Kleene zum entscheidenden 5:3.

Löningen: Andrea Ostendorf, Svenja Hegger, Ruth Kramer, Jennifer Beyer, Mareike Kleene, Luise Schute, Marina Salchow. Trainer: Tobias Meyer, Nina Hegger.

Markhausen: Svenja Hogertz, Nadine Luker, Sarah Koopmann, Verena Langemeyer, Mareike Kösjan, Sarah Urbansky, Annika Tiller, Ann-Katrin Klaus, Eva-Maria Niemeyer. Trainer: Achim Rumker, Simone Macke.
b_loenigen.jpg

Finalisten: Löningen (in Gelb) und Markhausen     BILD: LI

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.