Hallenbezirkssichtung in Voltlage

Hallenbezirkssichtung am 10.11.2013 in Voltlage

Nur eine Woche nach dem Funktionsspieltag in Wildeshausen (4. Platz) nahm die U12-Kreisauswahl (Jg. 2002/2003) an dem mit sieben Mannschaften besetzten Sichtungsturnier in Voltlage teil, beim dem die sieben südlichen Kreisauswahlmannschaften des Bezirks Weser-Ems vertreten waren. Zeitgleich spielten die nördlichen sieben Teams in Aurich ein Turnier, welches jeweils als Qualifikationsturnier für die Endrunde der Hallenbezirksmeisterschaften im März 2014 in Rastede dienen sollte.

 

Im ersten Turnierspiel trafen die Cloppenburger Mädchen auf die Auswahl Osnabrück-Stadt und siegte nach einer schlechten Chancenverwertung und viel Kampf mit 2:1 (Tore 2x Monique Möller). Im zweiten Spiel gegen die Auswahl aus dem Emsland konzentrierten die Mädels sich mehr vor dem gegnerischen Tor und konnten durch Tore von Isabella Jaron, Monique Möller, Merit Mödden und Pia Dirksen mit 4:0 die nächsten drei Punkte einfahren.

Gegen den Nachbarkreis Vechta, von dem man sich in der Vorwoche noch 0:0 trennte, lag die CLP-Auswahl in einem spannenden Spiel zunächst durch Tore von Annika Gerken und Sarah Marcotte in Führung, ehe Vechta das Spiel drehte. Ein Fehler im Aufbauspiel nutzte Vechta zum Ausgleich und mit der Schlusssirene fing man sich im Zuge eines Konters noch das 2:3.

Im Spiel gegen den nächsten Gegner Osnabrück-Land, eine Auswahl, die seit Jahren das Geschehen im Bezirk Weser-Ems dominiert, lieferte man sich das wohl spannendste Turnierspiel. Nachdem man innerhalb von 60 Sekunden bereits 0:3 zurücklag, bäumten sich alle Spielerinnen nochmal richtig auf, ließen die Köpfe nicht hängen und warfen alles in die Waagschale, was sie zu bieten hatten. Isabella Jaron traf zum 1:3, im Gegenzug fiel das 1:4. Die jungen Mädels arbeiteten immer weiter und wurden belohnt – während Pia Dirksen (2x) sowie Annika Gerken zum 4:4 Ausgleich trafen, hielt Kira Witte im Tor von nun an jeden Ball. Und es hätte noch besser kommen können - 15 Sekunden vor Schluss entschärfte die gute Torhüterin der OS-Auswahl eine Doppeltorchance aus kürzester Distanz und bewahrte ihre Mannschaft so vor einer Niederlage.

Weniger Dramatik bot das Spiel gegen die Grafschaft Bentheim. Ohne viel Glanz siegten die Mädels mit 5:0 (Isabella Jaron 3x, Pia Dirksen, Annika Gerken).

Das letzte Gruppenspiel gegen Oldenburg-Land/Delmenhorst endete nach einer ebenso desolaten Anfangsphase wie im Spiel gegen Osnabrück-Land mit 2:4 (Tore: Pia Dirksen, Isabella Jaron). Nach 10 Sekunden fiel das erste Gegentor, nach 45 gespielten Sekunden das zweite. Auch hier war das Aufbäumen der gesamten Mannschaft im weiteren Spielverlauf als sehr positiv anzusehen. Die Kraftreserven reichten allerdings nach dem langen Turniertag nicht mehr, um das Spiel noch zu drehen.

In der Endabrechnung belegte die Cloppenburger Auswahl hinter Oldenburg-Land/Delmenhorst (1.) und Osnabrück-Land (2.) einen beachtlichen 3. Platz, der zur Teilnahme an der Hallenbezirksendrunde berechtigt.

Mindestens genau so erfreulich wie das Erreichen der Endrunde ist die Tatsache, dass sich mit Isabella Jaron (SV Emstek), Pia Dirksen (SV SW Lindern), Melissa Styk (BV Cloppenburg), Kira Witte (BV Bühren) und Sarah Marcotte (BV Kneheim) gleich fünf Spielerinnen für höhere Aufgaben im Teilbereich empfehlen konnten.

U-12 Kreisauswahl Cloppenburg beim Hallenbezirkssichtungsturnier in Voltlage

hinten von links: Pia Dirksen (SV SW Lindern, 5 Tore), Lara Scheele (BV Bühren), Isabella Jaron (SV Emstek, 6 Tore), Sarah Marcotte (BV Kneheim, 1 Tor), Annika Gerken (SV Peheim, 3 Tore), Merit Mödden (SV Harkebrügge, 1 Tor)

vorne von links: Monique Möller (BW Galgenmoor, 3 Tore), Leonie Wiese (SF Sevelten), Kira Witte (BV Bühren), Melissa Styk (BV Cloppenburg)

Trainerinnen: Julia Rose und Sabrina Abramowski

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.