In Oldenburg Turnierzweiter

Juniorinnen-Auswahl Jhg. 96 zeigt starke Leistung

Ein Teil der Cloppenburger Juniorinnen-Auswahl, Jahrgang 96 und jünger, nahm am vergangenen Sonntag, 10.01.2010, am Einladungsturnier des Kreises Oldenburg-Stadt in der Sporthalle Brandsweg, Oldenburg-Eversten, teil.

Nach den Absagen des Kreises Emsland (Krankheiten) und Wesermarsch (Witterung) nahmen fünf Mannschaften an dem Turnier teil. Es wurde nach dem Modus ‚jeder gegen jeden' bei einer Spielzeit von 1 x 14 Minuten gespielt.

Nach der Sichtung in Nikolausdorf und einigen Trainingseinheiten zeigten sich die CLP-Spielerinnen in guter Verfassung. Auch die erstmals aktiven Spielerinnen konnten gefallen. Am Ende sprang mit viel Pech und dem schlechteren Torverhältnis jedoch nur Platz 2 heraus.

Im ersten Spiel gegen die Auswahl von Wilhelmshaven begann die junge Truppe um Kapitän Sophie Schleper mit viel Elan und setzte die Gegenspielerinnen unter Druck. Nach ihrer Vorarbeit gelang Sarah Nienaber Mitte des Spiels die 1:0-Führung. Auch im weiteren Verlauf spielte man konzentriert und ließ keine zwingenden Torchancen des Gegners zu. So gelang dann kurz vor Schluss Vanessa Lehwald nach einer Ecke noch der Treffer zum 2:0-Endstand.

Im zweiten Spiel gegen die Kreis-SG Oldenburg-Land/Delmenhorst konnten die CLP-Mädels nahtlos an die gezeigte Leistung anknüpfen. Der Gegner um Topspielerin Elisa Sens war zwar stärker als das WHV-Team, dennoch wurde ihnen mit einer tollen kämpferischen Einstellung und hoher Laufbereitschaft der Schneid abgekauft. Nach der Führung durch Sarah Nienaber erhöhte Sophie Schleper nach toller Einzelleistung vorentscheidend auf 2:0. Auch der zwischenzeitliche Anschlusstreffer nach einer Unachtsamkeit im Defensivverhalten konnte das Team nicht aufhalten. Vielmehr gelangen Sarah Nienaber nach zwei schönen Kombinationen aus der Abwehr heraus noch zwei Treffer zum 4:1-Sieg.

Im dritten Spiel gegen die Auswahl des Ammerlandes dann das gleiche Bild: gute Kombinationen nach vorne und toller Einsatz. Aber leider wurden die Chancen nicht genutzt. Die Ammerländerinnen waren da wesentlich effektiver und nutzten zweimal Konterchancen und passives Abwehrverhalten zur 2:0-Führung. So schien alles auf eine Niederlage hinzudeuten, zumal der Ball nicht mehr so gradlinig durch die Reihen lief. Aber der Anschlusstreffer von Sophie Schleper zwei Minuten vor Schluss führte noch zu einer Wende. Auf einmal klappte alles und jede Torchance wurde ausgenutzt. In diesen letzten zwei Minuten gelangen dann Sarah Nienaber (2) und Sophie Schleper (2) noch vier Treffer zum 5:2-Erfolg. Ein fulminanter Schlussakkord.

Im letzten Spiel gegen die Auswahl des Gastgebers Oldenburg-Stadt ging es dann um den Turniersieg. Aufgrund der übrigen Ergebnisse reichte ein Unentschieden zum Turniersieg. Um alle Zweifel auszuräumen, spielte man mutig nach vorne. Leider konnte man nicht an die Treffsicherheit in den vorherigen Partien anknüpfen. Mehrere gute Gelegen-heiten wurden ausgelassen. Dennoch hatte man das Spiel sicher im Griff. Dann jedoch der KO-Schlag: nach einer Rückgabe auf Keeperin Alexandra Crone erkannte diese die Situation nicht richtig und stoppte den Ball. Bei dem Versuch, ihn aus der Gefahrenzone zu befördern, schoss sie eine OL-Stürmerin an und von da prallte der Ball ins Tor - sehr ärgerlich. In den letzten Minuten versuchte man dann noch mal alles, aber drei sehr gute Möglichkeiten wurden leider vergeben. So beendete man das Turnier mit einer Niederlage und im Endklassement aufgrund des Torverhält-nisses mit dem „guten" zweiten Tabellenplatz, „gefühlt" war man jedoch das stärkste Team.

Insgesamt ein starker Turnierauftritt mit einem „schlechten" Ende. Aber für die Zukunft lassen die gezeigten Leistungen hoffen; und auch die neuen Spielerinnen fielen sehr positiv auf....

Die Spiele im einzelnen:
Ammerland
 - 
Oldenburg-Stadt
  1:0
Wilhelmshaven
-
Cloppenburg
0:2
Oldenburg-Stadt
-
Oldenburg-Land/DEL
0:3
Ammerland
-
Wilhelmshaven
1:1
Oldenburg-Land/DEL
-
Cloppenburg
1:4
Oldenburg-Stadt
-
Wilhelmshaven
7:1
Cloppenburg
-
Ammerland
5:2
Wilhelmshaven
-
Oldenburg-Land/DEL
0:9
Cloppenburg
-
Oldenburg-Stadt
0:1
Oldenburg-Land/DEL
-
Ammerland
2:0

Tabelle:
Pl  
  Tore
Pkt
1.
Oldenburg-Land/DEL  
15:4
9
2.
Cloppenburg
11:4
9
3.
Oldenburg-Stadt
  8:5
6
4.
Ammerland
  4:8
4
5.
Wilhelmshaven
    2:19
1


Kreistrainer Rudolf Wolken (SV Thüle) setzte folgende Spielerinnen ein:

Tor:   Alexandra Crone (BV Garrel)

Feld:  Sarah Nienaber (BV Garrel), Sophie Moormann, Sophie Schleper, Kadia Brengelmann (alle BV Essen), Ann-Katrin Seppel (SV Bösel), Vanessa Lehwald, Aylin Fidanci (beide BV Varrelbusch), Jana Schulte (FC Lastrup)

20100110_u14_turnier_oldenburg.jpg
hinten von links: Ann-Katrin Seppel, Sophie Moormann, Kadia Brengelmann, Aylin Fidanci, Vanessa Lehwald
vorne von links:  Jana Schulte, Alexandra Crone, Sophie Schleper, Sarah Nienaber

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.