Endrunde Auswahl-Förder-Cup 2009 in Holdorf

Cloppenburger Juniorinnen Gewinner des AFC 2009

SG Osnabrück holt Tagessieg

Holdorf, 30.08.2009

Auf der Sportanlage der SV Holdorf, Kreis Vechta, fand jetzt die 4. Runde/Endrunde um den Auswahl-Förder-Cup 2009 für Juniorinnen-Auswahlen, Jhg. 94/93 und jünger, statt.

Dieser Wettbewerb dient dem Leistungsvergleich und der weiteren Sichtung vornehmlich der Jahrgänge 94 und 93, deren Förderung verlängert wurde. Die Spielerinnen des Jhg. 1993 waren hier unter Sichtungsaspekten zum letzten Mal im Kreisauswahleinsatz, bevor Anfang November 2009 die Nachsichtung mit der Bereichsauswahl beim NFV in Barsinghausen erfolgt.

Die vier teilnehmenden Kreise (die SG OL-Land/DEL war für Oldenburg-Stadt eingesprungen) spielten deshalb auf der Anlage in Holdorf im Modus ‚jeder gegen jeden' bei einer Spielzeit von 1 x 30 Minuten.

 

Im ersten Spiel standen sich die Auswahlen der SG Osnabrück und der SG OL-Land/Delmenhorst (DEL) gegenüber. Die Osnabrückerinnen gaben sofort richtig Gas und erspielten sich ein optisches Übergewicht. Durch gelungene Spielzüge wurden die etwas überforderten OL-Spielerinnen unter Druck gesetzt und so gelang durch einen Doppelschlag von Kerstin Biche und Nele Schomaker  bis zur 11. Minute eine beruhigende 2:0-Führung. Im weiteren Verlauf kontrollierten sie dann das Spiel, die SG-OL-Spielerinnen kamen nicht so richtig zum Zuge und mussten dann im letzten Teil des Spiels sogar noch das 4:0 durch Tore von Kerstin Biche und Birte Ostendorf hinnehmen.

Im zweiten Spiel trafen dann die Nachbarkreise Cloppenburg und Vechta aufeinander. Gegen die Gastgeberinnen nahmen die CLP-Juniorinnen sofort das Heft des Handelns in die Hand. Johanna Tebbe sorgte in der 3. Minute für die frühe Führung, sie vollendete einen Pass von Verena Meiners eiskalt. Danach bestimmten die CLP-Girls weiterhin das Spiel und ließen keine zwingenden Torchancen zu. Das Kombinationsspiel klappte weiter ganz gut, jedoch fehlte im Abschluss der letzte Tick, um den Ball im Tor unter zu bringen. So dauerte es bis zur 21. Minute, bis Lena Steenken nach einer schöner Vorarbeit von Alina Lübbers und Mareike Kösjan für das beruhigende 2:0 sorgen konnte. In der letzten Minute nutzte dann Nadine Luttmann noch einen Abpraller nach einem Schussversuch von Mareike Kösjan zum 3:0-Endstand.

Es folgte die Partie zwischen der SG OL-Land/Delmenhorst und Cloppenburg. Und die CLP-Auswahl-Mädels versuchten sofort an das erste Spiel anzuknüpfen und Druck zu machen. Dies gelang auch ganz gut, der Ball lief gut durch die Reihen. Und so gab es bereits in der 3. Spielminute die frühe Führung durch. Lena Steenken setzte mit einem 20-Meter-Schuss nach schöner Kombination über Laura Koopmann und Mareike Kösjan ein Ausrufezeichen. Danach wurde weiter konsequent nach vorne gespielt, so dass Keeperin Pia Pille kaum gefordert wurde. In der 12. Spielminute dann bereits die Entscheidung: nach Vorarbeit von Muriel Block schloss Mareike Kösjan mit einem halben Heber die Aktion ab; der Ball landete an der Latte und von dort bei Nadine Luttmann, die sofort zu Lena Steenken weiterleitete und diese brachte mit einem schönen Pass nochmals Mareike Kösjan in eine gute Schussposition. Diese ließ sich nicht nochmals bitten und traf nun zum 2:0. Im weiteren Verlauf kontrollierten die CLP-Mädels das Geschehen, konnten aber die Torchancen nicht nutzen und so blieb es beim 2:0.

Im vierten Spiel trafen dann die Auswahlen von Vechta und der SG Osnabrück aufeinander. Die Osnabrückerinnen siegten auch hier klar mit 4:0. Die VEC-Mädels gerieten durch einen Doppelschlag von Kerstin Biche früh mit 2:0 in Rückstand. Danach konnten sie das Spiel zwar offener gestalten, die SG-Spielerinnen aber nicht wirklich gefährden. So sorgten dann Nele Schomaker und Julia Budke mit ihren weiteren Treffern für den 4:0-Endstand, der die Osnabrückerinnen dem Tagessieg näher brachte.

Es folgte die Partie zwischen der SG OL-Land/Delmenhorst und Vechta, die 1:2 endete. Nach einem Blitzstart gingen die Gastgeberinenn in der 3. Minute durch ein Tor von Ann-Kristin Sievecke in Führung. Doch die SGerinnen hielten dagegen und so gelang Carolin Free schnell der Ausgleich (6. Min.). Danach wogte das Spiel hin und her; Carolin Schmedes nutzte dann eine Chance zum 2:1, gleichzeitig der Endstand.

Das abschließende Tagesspiel bestritten dann die SG Osnabrück und Cloppenburg. Die Truppe um Spielführerin Lisa Willen versuchte an den Spielfluss der vorherigen Begegnungen anzuknüpfen; dieses gelang ganz gut, allen die Chancenverwertung ließ noch Wünsche offen.

Die Osnabrückerinnen hielten jedoch gut dagegen und suchten mit genauem Passspiel ihre Chancen. In der 5. Spielminute konnten sie daraus Kapital schlagen. Nach einer Hereingabe von der linken Seite war Kerstin Biche zwei Schritte schneller als ihre Gegenspielerin Alina Lübbers, zog sofort ab und traf unhaltbar ins untere rechte Eck. Dieser Treffer weckte noch mal den Kampfgeist der CLP-Spielerinnen. Sie versuchten gradlinig zum Torabschluss zu kommen, doch die letzte Konsequenz fehlte, da der Gesamtsieg schon feststand. Kerstin Biche machte es da besser und nutzte eine unübersichtliche Situation im Strafraum zum Torerfolg und markierte damit mit ihrem sechsten Tagestreffer den 2:0-Endstand.

Damit konnten die Osnabrückerinnen zwar den Tagessieg erringen, aber ihren Titel aus dem Vorjahr nicht verteidigen. Cloppenburg holte sich in diesem Jahr mit zwei Punkten Vorsprung den großen Wanderpokal und die Goldmedaillen. Es folgten auf den Plätzen die SG Osnabrück und Vechta.

Auf den anliegenden Ergebnisblock und die Tabelle wird hingewiesen.


Kreistrainer Rudolf Wolken setzte für die Auswahl Cloppenburg folgende Spielerinnen ein:

Tor:    Pia Pille (BV Essen)

Feld:   Johanna Tebbe, Lisa Willen (beide DJK-SV Bunnen), Jenny Arndt, Lena Steenken, Nadine Luttmann, Sina-Anna Osterhus, Mareike Kösjan, Verena Meiners, Tieneke Kröger, Laura Koopmann, Nelly Krogmann (alle BV Cloppenburg), Muriel Block (SV Harkebrügge), Alina Lübbers (SG Neuscharrel/Altenoythe)

20090830_afc_endrunde_2009_mannschaft-clp.jpg

 

20090830_afc_endrunde_2009_sieger-clp.jpg

 

Die übrigen Auswahlteams spielten in folgender Aufstellung:

SG Osnabrück/ Trainer Lutz Schubbert und Karl-Heinz Rickelmann:

Tor:    Ingrid Witte (SVG Haste) und Kristin Bauer (TuS Glane)

Feld:  Julia Uphaus, Birte Ostendorf, Nele Schomaker, Michelle Rickelmann, Fiona Härle, Kerstin Biche, Julia Budke  (alle Piesberger SV), Carlotta Hartwig (SV Alfhausen), Lena Stallkamp (SVG Haste), Marlena Rottmann (TuS Glane), Lisa Drews (TV Bohmte), Natascha Bomm, Katharina Schramm, Lara Hannich (alle TSG Burg Gretesch)


Vechta/Trainer Eva-Maria Kollmer und Norbert Haskamp:

Tor:  Theresa Nuxoll (VfL Oythe)

Feld: Jennifer Bahrs, Julia Eilers, Bernadette Luers, Paulina Ellmann, Heike Hesselfeld, Ann-Kristin Sievecke (alle VfL Oythe), Carolin Schmedes (TuS Lutten), Kathrin Oevermann (RW Damme), Sarah Holzenkamp (GW Brockdorf), Anna Kemper (SV Holdorf), Christin Harpenau (Falke Steinfeld), Kristin Vaske (TV Dinklage)



SG Oldenburg-Land/Delmenhorst / Trainerin Sylvia McDonald

Tor:   Alida Kesse (SV Ahlhorn)

Feld:  Emmely de Meij, Vivien Hanke (beide FC Hude), Julia Fuhrmann (Delmenhorster TB), Hanna Saliba (Delmenhorster BV), Lena Spille (TSV Ganderkesee), Carolin Free, Laura Wenzel, Thu-Hien Vuong, Viola Heitkamp (alle SV Ahlhorn), Nora Windeler, Ricarda Kricke, Marei Willenborg (alle VfL Wildeshausen), Jana Dasenbrock (TV Jahn Delmenhorst)



Die Spiele im einzelnen:


Hinweis: der Wettbewerb 2010 startet mit der 1. Runde am 01. November 2009; die Spielorte und -zeiten werden noch bekannt gegeben.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.