WESER-EMS-POKAL 2007 - Vorrunde

WESER-EMS-POKAL 2007

Emsland, Cloppenburg, Osnabrück-Land und Osnabrück-Stadt erreichen Endrunde am 06. Mai 2007 in Bösel

Am vergangenen Sonntag ist die Vorrunde um den Weser-Ems-Pokal für Juniorinnen-Kreisauswahl-Mannschaften durchgeführt worden. An zwei Spielorten nahmen insgesamt 12 Kreise an diesem im letzten Jahr neu eingeführten Wettbewerb, der mit 11er-Mannschaften auf dem Großfeld durchgeführt wird, teil. Die übrigen vier Kreise mussten aus verschiedenen Gründen leider absagen, wobei es jedoch etwas misslich war, dass die Mannschaften von Wittmund und Emden erst in der letzten Woche vor Turnierbeginn absagten. Dadurch konnten dann auch die Gruppenstärken nicht mehr angepasst werden.

In Bakum spielten dadurch sieben Mannschaften auf zwei Plätzen nach dem Modus 'Jeder gegen Jeden', Spielzeit 1x 20 Minuten, und in Neubörger fünf Mannschaften nach dem gleichen Modus, Spielzeit 1x 30 Minuten, jeweils zwei Teilnehmer für die Endrunde am 06. Mai 2007 in Bösel aus.


Die Cloppenburger Auswahl spielte als Titelverteidiger in der Westgruppe auf der Sportanlage des DJK SV Neubörger, der die Organisation von Ort incl. Bewirtung hervorragend durchführte.

Im ersten Turnierspiel ging es gegen die Auswahl des Kreises Ammerland. Nach den vorangegangenen durchschnittlichen Trainingsspielen gegen die D2-Junioren des SV Bösel und die D1-Junioren des SV Höltinghausen fand sich das Team hier nun bestens zurecht. Nach einem überlegen geführten Spiel mit sehr guten Kombinationen und tollen Pässen zu den lauffreudigen Stürmerinnen gelang durch Tore von Johanna Tebbe (3) und Lisa Willen (2) ein sicherer 5:0-Erfolg. Im Abwehrverhalten gab es zwar noch einige Abstimmungsprobleme, zwingende Torchancen wurden jedoch trotzdem nicht zugelassen. Man fand sogar Zeit, das Angriffsspiel mit anzukurbeln und so leitete Juliane Dellwisch nach der Balleroberung vor dem eigenen Strafraum und einem rasanten Lauf durch's Mittelfeld mit einem tollen Pass auf Lisa Willen sogar das Tor zum 4:0 ein.

Im zweiten Spiel gegen den Kreis Leer gelang es, nach kurzen Startschwierigkeiten und einem zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich, den Spielfluss wiederzufinden. Nach einem tollen Pass von Lena Steenken gelang Mareike Kösjan der Führungstreffer und die Kombinationen wurden wieder sicherer. Die Leeranerinnen blieben jedoch mit Kontern stets gefährlich, fanden aber kein Abschlussglück. Die Cloppenburgerinnen machten es da besser und so gelang durch Tore von Carina Waden und einem weiteren Treffer von Mareike Kösjan noch ein verdienter 4:1-Sieg.

Im dritten Spiel gegen die Auswahl des Kreises Bentheim ging es aufgrund der bis dahin erzielten Resultate um den Einzug in die Finalrunde am 06. Mai. Mit einem Sieg hätte Bentheim noch alle Chancen gehabt. Doch die vorherige Niederlage gegen Ammerland wirkte anscheinend noch nach.
Irgendwie war die Mannschaft am Anfang geistig nicht auf dem Platz. Dieses nutzten die Cloppenburger Spielerinnen konsequent aus. Mareike Kösjan und Sina Hermes legten schnell eine 2:0-Führung vor. Und man setzte nach. Sina Hermes gelangen nach zwei tollen Steilpässen von Verena Meiners und Lena Steenken zwei weitere Treffer. Nun lief das Spiel sehr kombinationssicher und souverän. Durch weitere Tore von Mareike Kösjan, Lisa Willen und Johanna Tebbe (2) gelang ein 8:0-Sieg, der dem davor gezeigten Können der Bentheimerinnen nicht ganz gerecht wurde.

Im vierten und letzten Spiel des Tages gegen die Emsland-Auswahl war der Finaleinzug somit schon gesichert. Trotzdem sollte natürlich ein Sieg her. Doch die Emsländerinnen wirkten trotz des tollen Sommerwetters nach den zuvor bereits absolvierten 90 Minuten etwas frischer und nutzten in der Anfangsphase eine Unachtsamkeit auf der linken Abwehrseite zur 1:0-Führung. Doch die CLP-Mädels blieben im Spiel, da Sina Hermes kurz darauf bereits der Ausgleich gelang. Danach konnten drei sehr gute Torchancen durch Kristina Albers, Mareike Kösjan und Sina Hermes nicht zur Führung verwertet werden, da Emsland-Keeperin Linda Röttgers jeweils gekonnt parierte.

Auf diesen Rückhalt gestützt gelang ihren Mitspielerinnen nach einem erneuten Stellungsfehler im Defensivverhalten der linken Seite die 2:1-Führung, die letztlich zum Sieg reichte, da alle Cloppen-burger Angriffsbemühungen nicht von Erfolg gekrönt waren. Aufgrund der cleveren Spielweise und der starken Keeperin ein verdienter Erfolg der Emsland-Auswahl, die damit auch den Tagessieg in der Tasche hatte.

Insgesamt jedoch ein gelungener Auftritt der Cloppenburger Auswahl, die somit noch alle Möglichkeiten besitzt, den Titel erfolgreich zu verteidigen.

Aber es wird sehr interessant und auch schwer werden, denn in der Ostgruppe qualifizierten sich die Auswahlen von Osnabrück-Land und Osnabrück-Stadt nach Aussage des in Bakum eingesetzten Spielleiters Peter Schulze durch überzeugende Auftritte für die Endrunde in Bösel. Im übrigen hatte die heimische 2. Frauen-Mannschaft hinsichtlich der Bewirtung und Organisation vor Ort alles bestens im Griff.

Damit treffen dort die zur Zeit vermeintlich vier stärksten Auswahlteams aufeinander.

Neben diesen Erfolgen für die Mannschaften konnten sich die eingesetzten Bereichstrainerinnen Kirsten Hollenberg und Daniela Liessmann auch ein Bild von der Leistungsstärke der einzelnen Spielerinnen machen und noch einige Kandidatinnen für das Teilbereichstraining entdecken. Diese werden zu gegebener Zeit entsprechend benachrichtigt.
 
Die Ergebnisse im einzelnen:
Gruppe A - Neubörger
     Gruppe B - Bakum  
  Ammerland - Emsland
 0:5
   Friesland
-
OL-Land/DEL
 0:0
 Bentheim - Leer
 1:0    OS-Stadt - OS-Land  0:0
Cloppenburg
- Ammerland  5:0    OL-Stadt - Vechta  0:1
Emsland
- Bentheim  1:1    Wilhelmshaven - Friesland  1:1
Leer
- Cloppenburg  1:4    OL-Land/DEL - OS-Stadt  1:2
Ammerland
- Bentheim  3:0    OS-Land - OL-Stadt  1:1
Emsland
- Leer  6:0    Vechta - Wilhelmshaven  0:0
Bentheim
-
Cloppenburg  0:8    Friesland - OS-Stadt  0:1
Leer
- Ammerland  1:1    OL-Land/DEL - OS-Land  0:1
Emsland
- Cloppenburg  2:1    OL-Stadt - Wilhelmshaven  1:1
           OL-Land/DEL - Vechta  2:0
           OS-Land - Wilhelmshaven  2:0
           Friesland - Vechta  0:3
           OS-Stadt - OL-Stadt  1:0
           OS-Land - Vechta  2:0
           Wilhelmshaven - OS-Stadt  0:3
           OS-Land - Friesland  1:0
           OL-Land/DEL - OL-Stadt  0:2
           Vechta - OS-Stadt  0:0
           Friesland - OL-Stadt  0:1
           OL-Land/DEL -
Wilhelmshaven  3:0

 
Tabellen:
   Gruppe Neubörger
 Tore  Pkt      Gruppe Bakum
 Tore Pkt
1
 Emsland  14:2  10    1  OS-Stadt
 7:1
 14
2  Cloppenburg  18:3  9    2  OS-Land  7:1  14
3  Ammerland  4:11  4    3  OL-Stadt  5:4  8
4  Bentheim  2:12  4    4  Vechta  4:4  8
5
 Leer  2:12  1    5  OL-Land/DEL  6:5  7
           6  Wilhelmshaven  2:10  3
           7  Friesland  1:7  2


Kreistrainer Rudolf Wolken (SV Thüle) setzte folgende Spielerinnen ein:

Tor:     Marina Thie (SV Hemmelte)

Feld:    Lena Steenken (SV Gehlenberg), Mareike Kösjan (VfL Markhausen), Johanna Tebbe (DJK SV Bunnen), Lisa Willen, Juliane Dellwisch, Ellen Seeger (alle SV Hemmelte), Verena Langemeyer (VfL Markhausen), Verena Meiners (SV Harkebrügge), Isabell Themann (SV Bösel), Carina Waden, Sina Hermes (beide SV Strücklingen), Kristina Albers (STV Barßel), Marie Schnieders (VfL Löningen), Nadine Luttmann (SV SW Lindern), Jenny Arndt (SV Höltinghausen)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.